Turban - TURboBAsic Nifty#

by Daniel Serpell, Matthias Reichl, Christian Krüger, Sascha Kriegel and Roland B. Wassenberg
von Daniel Serpell, Matthias Reichl, Christian Krüger, Sascha Kriegel und Roland B. Wassenberg

Einleitung#

TURBAN - TURboBAsic Nifty

TURboBAsic Nifty (TURBAN) würde man ins Deutsche als TURBO-BASIC XL elegant übersetzen. Was hat es damit auf sich? Kurz und knapp erklärt handelt es sich hierbei um das bekannte TURBO-BASIC XL, nur eben mit der Technik des 21. Jahrhunderts. Dazu waren mehrere Autoren erforderlich, da es sich um die gemeinsame Anwendung verschiedener Programme zu einem funktionierenden Ganzen handelt. Es sind immer wieder diese Gemeinschaftsproduktionen, die Atari sowie die Gemeinschaft so stark machen und die Freude am Hobby so lange erhalten. Man sagt, ein Bild sagt mehr als tausend Worte:

Beispielcode mit dem Farbschema: Basic-Monokai in Sublime Text 2

Im vorstehenden Bild ist ein Quelltext von TURBO-BASIC XL im Editor "Sublime Text 2" dargestellt. Hierbei wurde das Farbschema "Basic-Monokai" verwendet, um die verschiedenen Parameter entsprechend hervorzuheben. Die Programme werden nämlich nicht, wie gewohnt im Atari BASIC- oder TURBO-BASIC XL-Editor geschrieben, sondern auf modernen, aktuellen Hochleistungseditoren, wie z. B. die plattformübergreifenden Programme: Sublime Text oder UltraEdit. Es gibt auch kostenfreie Editoren wie z. B. Geany. Hat man nun den Quelltext eingegeben, drückt man eine Taste und startet somit ein Skript, dass das Programm in Atari BASIC oder TURBO-BASIC XL blitzschnell übersetzt, als Datei für den Atari erzeugt, auf ein ATR-Image schreibt, um anschließend vom Emulator nach Wunsch geöffnet und automatisch gestartet werden zu können! Hat man hierbei einen Fehler gemacht, gibt es eine Rückmeldung in welcher Zeile des Quelltextes das passierte (1. Spalte im Bild oben, die grauen Zahlen). In der 2. Spalte sind die eigentlichen Zeilennummerierungen des BASIC-Programms zu sehen. Schön zu sehen sind die farblichen Unterscheidungen sowie das Einrücken von Schleifen. Das Kopieren und Einfügen geht selbstverständlich auch sehr elegant mit den modernen Editoren. Nachstehend werden einige Editoren vorgestellt:

- für Windows und macOS:
- Sublime Text
- UltraEdit
- Geany

- für Windows zusätzlich:
- Notepad++

- für macOS zusätzlich:
- BBEdit

Wichtig ist, dass der Editor skriptfähig ist und idealerweise durch Erweiterungen, sogenannte Plug-ins, an die Bedürfnisse angepasst werden kann. Dazu gehören z. B. alle Befehle aller Programmiersprachen. Es gibt sogar ein FORTH-Plug-in! Die oben stehenden Links führen dazu Beispiele an.

Den Löwenanteil von TURBAN steuerte Daniel Serpell bei, auch als dmsc auf AtariAge bekannt. Daniel ist übrigens auch der Autor von FastBasic. Hierbei darf „fast“ ruhig wörtlich verstanden werden! Ich empfehle jedem Atari User, sich seine Arbeit einmal anzusehen. Ganz große Leistung!

Daniel hat im Rahmen von TURBAN den sogenannten Parser entwickelt. Er übersetzt den Text in das vom Atari einlesbare Format. Bislang kam sein Programm hauptsächlich für den 10-Zeilen Wettbewerb zum Einsatz. Er hat jedoch eine Anpassung vorgenommen, die es dem Team zur Erhaltung von Abtipp-Listings gestattet, sein Werk auch dort einzusetzen. Daher noch einmal ein großes Dankeschön an Daniel! :-) Seine aktuelle Version mit allen Möglichkeiten ist hier beschrieben, die aktuellen Programme für alle Plattformen findet man hier.

Hat nun der Parser die Datei: „AUTORUN.BAS“ fehlerfrei erzeugt, wird diese mittels der Software von Hias: „dir2atr“ auf ein ATR-Image geschrieben, von wo aus sie gestartet werden kann. Die aktuelle Version von dir2atr findet man hier.

Bitte nicht falsch verstehen, es handelt sich hier nicht nur um eine Windows-Version, das Programm wird für alle Plattformen angeboten! Ganz dickes Lob an Hias!

Doch damit nicht genug, das ATR-Image ist natürlich voll bootfähig und beherrscht ferner folgende DOS-Varianten: Atari DOS 2.0 und 2.5 mit 720 sowie 1040 Sektoren, MyDos, TurboDos, XDos und MyPicoDos. Super Arbeit, vielen lieben Dank geht noch einmal an Matthias Reichl.

Nach der Erstellung des ATR-Images übergibt dann das Skript die Datei an einen Emulator nach Wahl. Somit bleibt eigentlich kein Wunsch mehr offen für eine moderne Programmierumgebung.

Das Skript, welches die ganzen Prozesse steuert, hat Christian Krüger, auch als Irgendwer von AtariAge bekannt, für Windows geschrieben. Den aktuellen Stand der Diskussion findet man hier. Ferner hat er alle wichtigen Plug-ins für Sublime Text erstellt sowie das Farbschema. Vielen lieben Dank Christian, damit hast Du uns allen sehr geholfen.

Sascha Kriegel, skr auf AtariAge, hat die Portierung des TURBAN-Skriptes für seinen Mac geschrieben und für den Editor BBEdit das Plug-in zur Markierung der Befehle. Darauf aufbauend, hat Roland B. Wassenberg, luckybuck auf AtariAge, das Skript so umgeschrieben, dass es nun für alle Macs einsetzbar ist, mit Sublime Text läuft sowie mit BBEdit. Da BBEdit nicht so smart ist, wie Sublime Text, musste eigens dafür noch ein weiteres Skript geschrieben werden, welches das TURBAN-Skript selber aufruft. An dieser Stelle darf sich der Leser gerne beteiligen und einen entsprechenden Beitrag für UltraEdit oder Geany beisteuern.

Leider ist die Anleitung nur für den Mac und nur für Sublime Text und BBEdit, es würde mich aber freuen, wenn der Leser sich angesprochen fühlt und ggf. weitere Beiträge, insbesondere für Windows, hinzufügen könnte. Insgeheim hoffe ich, dass vielleicht sogar jemand den Parser für ACTION! programmieren könnte. Aber das wird die Zukunft zeigen.

Anleitung für den PC#

Anleitung für den Mac#

ATR-Images#

ATR-Images#

ATR-Images#

ATR-Images#

Add new attachment

Only authorized users are allowed to upload new attachments.

List of attachments

Kind Attachment Name Size Version Date Modified Author Change note
jpg
Beispielcode-Basic-Monokai.jpg 106.6 kB 1 19-Oct-2018 23:11 Roland B. Wassenberg Beispielcode-Basic-Monokai.jpg
« This page (revision-17) was last changed on 20-Oct-2018 00:36 by Roland B. Wassenberg